Archiv 2015

Weihnachts-HolzWeihnachts-Holz (14.12.2015)

Walderlebnistage, Försterwanderungen, Familienwaldtage, Forst-AGs, Schulwaldveranstaltungen … im Dezember sind ohne den Waldbezug zu Advents- und Weihnachtsbräuchen schwerlich denkbar. Dabei spielt auch der nachwachsende Rohstoff Holz eine wichtige Rolle. Was gibt es dazu zu sagen?
Weiterlesen...

Misteln„Weihnachts-Misteln“ und Waldpädagogik (12.12.2015)

Vorweihnachtliche Familienwaldtage finden oft als Waldwerkstatt-Nachmittage zum Adventsbasteln, Waldmärchen-Stunden an Waldschulen oder anlässlich von Weihnachtsbaumverkäufen statt. Hierbei ist es immer sinnvoll, Wald-Weihnachtssymbole einzubeziehen, zu denen bekanntlich auch die Mistel gehört.
Weiterlesen...

WeihnachtsbaumDer Weihnachtsbaum als Thema der Waldpädagogik (11.12.2015)

Vielen Menschen gilt der Weihnachtsbaum heute als das Symbol des bevorstehenden Weihnachtsfestes. Er ist es noch nicht lange: seinen Ursprung hat dieser Brauch im 16. Jahrhundert in den Städten des Oberrheingebietes. Dort war es von alters her Sitte, die Häuser zur Wintersonnenwende mit grünen Nadelbaumzweigen zu schmücken.
Weiterlesen...

Klangschmiede„Das Ohr am Wald“ (28.11.2015)

Unter dem Motto „Das Ohr am Wald“ trafen sich kürzlich Waldpäda-gogik-Experten zum 4. Hessischen Waldpädagogikforum. Die Veranstaltung setzte klangvolle Impulse und ließ die Teilnehmer horchen, staunen und experimentieren. Die Waldfreunde lauschten dem Impulsreferat „Ohrendschungel – der Natursymphonie auf der Spur“, entwickelten Hörreisen durch die Klanglandschaft Wald, bauten Naturinstrumente und brachten Bäume zum Klingen.
Weiterlesen...

KranzWaldpädagogik im Advent (28.11.2015)

Unser Wald ist jederzeit schön und erlebenswert. Das gilt auch in der Advents- und Weihnachtszeit: Nie wirkt uns „Doktor Wald“ hilfreicher als jetzt! Forstleute und andere „Waldprofis“ vermitteln deshalb den Wald derzeit mit einer Fülle von waldpädagogischen Angeboten zum Jahresausklang.
Weiterlesen...

Igel„Winterschläfer“ als Thema der Waldpädagogik (28.11.2015)

Winterschlaf – Winterstarre – Winterruhe: Das Eingehen auf solche Winterstrategien der heimischen Tierwelt ist ein „Muss“ zu jeder spätherbstlichen Försterwanderung. Wie überstehen Dachse, Eichhörnchen, Igel, Siebenschläfer, Fledermäuse, unsere Kriechtier-, Lurch- und Insektenarten … die kalte Jahreszeit?
Weiterlesen...

BeerenWaldpädagogik rund um die grünen Festtagssymbole (27.11.2015)

Wer jetzt in der Adventszeit eine Försterwanderung durchführt, ist gut beraten, auch auf die verschiedenen pflanzlichen Weihnachtssymbole wie Barbarazweig, Christrose, Mistel, Ebereschenbeere, Weißdornblüte, Weihnachtsbaum … einzugehen.
Weiterlesen ...

SchmetterlingWintergäste am und im Haus (26.11.2015)

Bei spätherbstlichen waldpädagogischen Veranstaltungen weise ich meine Waldbesucher beim Anblick unseres Forsthauses Frauensee immer auch auf einen oft vergessenen Naturschutzaspekt hin, den jedermann leicht berücksichtigen kann: die Duldung „kulturfolgender“ Wintergäste im menschlichen Wohnbereich.
Weiterlesen ...

Tod ein Thema der WaldpädagogikKann der Tod ein Thema der Waldpädagogik sein? (22.11.2015)

Der heutige Totensonntag ist den evangelischen Kirchen Deutschlands ein Gedenktag für die Verstorbenen. Betrifft uns das für die Waldpädagogik? Kann oder sollte es gar auch Gegenstand der waldbezogenen Umweltbildung sein, jene Gelassenheit zu vermitteln, die lehrt, dass das Vergehen ebenso wie das Entstehen zum Zusammenhang des Werdens gehört..?
Weiterlesen ...

Fernbedienung21. November: Welttag des Fernsehens (19.11.2015)

Die „Glotze“ ist für mich als Förster seit langem ein Gerät, das im Wesen sowie mit vielen hier angebotenen Beiträgen allen Bemühungen unserer Waldpädagogik direkt entgegenwirkt. Das sehen auch andere Leute so - hier mal ein Zitat: „Die Geschichte des Fernsehens ist … voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr zur Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium.“ (Oliver Kalkofe)

EuleWald, Waldpädagogik und Philosophie (17.11.2015)

Am jedem 3. Donnerstag im November wird der Welttag der Philosophie begangen. Aus diesem Anlass soll deren Bedeutung für die Menschheit aufgezeigt und insbesondere das Interesse von Kindern und Jugendlichen für die „Liebe zur Weisheit“ geweckt werden. Was aber hat das mit dem Wald und der Waldpädagogik zu tun?
Weiterlesen ...

HubertustagWaldpädagogik zum Hubertustag (02.11.2015)

Jedes Jahr um den 3. November gedenken Europas Jäger ihres Schutzpatrons, des heiligen Hubertus, mit mannigfaltigen Aktivitäten. Neben den traditionellen Hubertusjagden finden aus diesem Anlass vielerorts öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen wie Hubertusmessen statt; seit einiger Zeit gibt es an diesem Tag auch jagd-thematische waldpädagogische Angebote.
Weiterlesen ...

BaumpflanzungBerliner Bildungsforum Wald (26.10.2015)

Am 11.11.2015 findet ein „Bildungsforum Wald - Angebote und Projekte für Kitas und Grundschulen in Berliner Wäldern“ statt. Es ist eine Entdeckungsreise in den Lernort Wald. Lehrer und Erzieher erfahren hier, warum Naturerfahrungen für Kinder wichtig sind und können entdecken, wie vielfältig und kreativ das Walderleben in Kita-Lernen und Schulunterricht integriert werden kann.
Weiterlesen ...

Pilze StandDie Pilzsaison hat begonnen (05.09.2015)

Jetzt ist „Pilzpirsch“ angesagt. Viele Leute stellen dabei fest: „Wald ist nicht nur gut für die Gesundheit – er schmeckt auch“. Für Forstleute und andere Waldpädagogen ist die Pilzsaison im September / Oktober beliebter Anlass für Angebote der waldbezogenen Umweltbildung, wie thematische Försterwanderungen, Waldschultage, Schulwald-Erlebnisse, Waldtheater-Aufführungen, Forst-AGs, Familienwaldtage, Waldferientage oder Waldprojekttage.
Weiterlesen ...

LogoEuropas 10. Waldpädagogik-Kongress (04.09.2015)

Seit 2006 werden europäische Waldpädagogik-Kongresse veranstaltet. Die zehnte derartige Veranstaltung findet vom 29.09. bis 01.10.2015 Zvolen / Slowakei statt. Das Motto ist heuer „Quo vadis Forestpedagogy – Challenges and opportunities for the future”.
Weiterlesen ...

Zeichnung1. Sächsisches Waldpädagogik-Forum (14.07.2015)

Der Staatsbetrieb Sachsenforst und die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt laden Waldpädagogen und andere Umweltbildner zum ersten sächsischen Waldpädagogik-Forum ein. Die Veranstaltung findet vom 06. bis 07.11.2015 im Seminarzentrum Gut Frohberg statt.
Weiterlesen...

SchulwälderNiedersachsen: großes Engagement für Schulwälder (13.06.2015)

Das Projekt „Schulwälder gegen Klimawandel“ der niedersächsischen Landesforsten-Stiftung „Zukunft Wald“ ist in den drei Jahren seit Bestehen auf ungeahnte Resonanz gestoßen. Insgesamt 41 Schulwaldprojekte sind landesweit begonnen worden, weitere sind in Vorbereitung.
Weiterlesen...

SOKO WaldSOKO Wald wieder auf Tour (27.05.2015)

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald führt die SOKO Wald-Erfolgsserie auch im Jahre 2015 weiter. Mit Unterstützung des BMEL kann die SDW das beliebte Projekt zu nachhaltigem Verhalten für Schüler der 5. und 6. Klasse erneut anbieten. Mit dem SOKO Wald-Projekt lernen die Schüler, dass sie in ihrem Alltag viele Dinge verwenden, die aus Wäldern der ganzen Welt stammen.
Weiterlesen...

WeltbuchtagForstliche Gedanken zum Weltbuchtag (21.04.2015)

Seit 1995 wird jeweils am 23. April der (bislang wenig bekannte) Welttag des Buches begangen. Er ist ein als Gedenktag für das Lesen, die Bücher, die Kultur des geschriebenen Wortes und die Rechte von Autoren eingerichtet worden. Dieser Gedenktag sei einmal zum Anlass genommen, einen „roten Faden“ zwischen den Begriffen Wald – Waldpädagogik – Buch – Lesen zu knüpfen.
Weiterlesen...

Dr. Wald„Doktor Wald“ und der Weltgesundheitstag (04.04.2015)

Am 7. April wird der Weltgesundheitstag begangen. Was aber hat das mit dem Wald zu tun? Ganz einfach – die Worte Wald und Gesundheit sind für viele Menschen zu Recht ein Begriffspaar. Sie alle wissen: „Doktor Wald“ vermag oft zu helfen. Und über Risiken und Nebenwirkungen ist bei diesem Heilkünstler und seiner Medizin bislang nichts bekannt geworden. Fragen Sie Ihren Arzt oder Förster!
Weiterlesen...

RasselbockDer österliche Rasselbock und die Waldpädagogik (01.04.2015)

In der waldbezogenen Umweltbildung spielen neben Grundlagen, Grundsätzen, Akteuren, Angeboten, Themen und Anlässen auch Methoden eine große Rolle. Eine (bisher zu wenig gebräuchliche) waldpädagogische Methoden-Gruppe ist das Mystifizieren. Hierbei gilt es, sich die Wunderwelt des Waldes mit Ausflügen ins Geheimnisvoll-Rätselhaft-Spannende oder gar Übernatürliche zu erschließen. Das geht gut auch an Ostern.
Weiterlesen...

Waldpädagogik an OsternWaldpädagogik an Ostern (01.04.2015)

An Ostern feiert die Christenheit die Auferstehung Jesu Christi. Viele heutige Osterbräuche sind jedoch heidnischen Ursprungs, und sie sind es auch, an die wir dieser Tage mit der Waldpädagogik meist anknüpfen. Für die „Macher“ ist dennoch wichtig, stets auf beide Traditionslinien hinzuweisen, denn: „Zukunft braucht Herkunft!“.
Weiterlesen...

Eier-Wald„Eier-Wald“ (01.04.2015)

Vielerorts führen waldpädagogisch tätige Forstleute und andere Waldfreunde in den nächsten Tagen Oster-Waldtage durch – die Termine erfahren Sie u.a. hier. Die Besucher können bei dieser Gelegenheit meist nicht nur dem Osterhasen, sondern oft auch der zu dieser Jahreszeit immer interessanten Gedankenverbindung Ostern & Eier nachspüren.
Weiterlesen...

Oster-BastelnMeister Lampe“ und das waldpädagogische Oster-Basteln (01.04.2015)

In der Waldpädagogik spielt die Methode „Basteln mit Waldmaterialien“ von jeher eine große Rolle. Die Kinder können dabei zu einem jahreszeitlichen oder Tagesthema lehrreiche kleine Kunstwerke mit eigener Hand fertigen und das Ergebnis mit nach Hause nehmen. Es ist dann in den nächsten Tagen Anlass, Verwandte und Freunde mit der eigenen Wald-Begeisterung anzustecken. Das gilt natürlich auch an Ostern.
Weiterlesen...

ArtenschutzDer Tag des Artenschutzes und die Waldpädagogik (02.03.2015)

1973 wurde in Washington ein globales Artenschutz-Übereinkommen unterzeichnet und der 3. März zum internationalen Tag des Artenschutzes proklamiert. Auch Deutschland fühlt sich dem Abkommen dauerhaft verpflichtet und hat auf diesem Gebiet vielfältige Bemühungen ergriffen. Das trifft ganz besonders für den Wald zu - und ist hier natürlich auch „waldpädagogikrelevant“.
Weiterlesen...

Waldtheater4. deutscher Waldtheater-Workshop (28.02.2015)

Vor mehr als 20 Jahren startete an der Müllroser Waldschule (Bundesland Brandenburg) das Pilotprojekt „Waldtheater“. Die Idee fand Freunde: derzeit gibt es europaweit 18 eingetragene Waldtheater; noch in diesem Jahr wird Nr. 19 eröffnen. Nach Bundestreffen in Müllrose, Tennenlohe und Hamburg treffen sich die Waldtheaterleute zwischen 25.03. und 27.03.2015 wieder am Ursprungsort.
Weiterlesen...

Blumen„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche …“ (27.02.2015)

Diese GOETHEschen Worte kommen einem derzeit in den Sinn, wenn man bei vorfrühlingshaften Waldgängen vom Trompeten der Kraniche, Pinken der Meisen … begleitet wird. Was gibt es nun zur „Winter-ade-Zeit“ in Wald und Flur alles zu sehen, zu hören, zu fühlen, zu tasten oder zu schnuppern, das sich auf jeden Fall lohnt, es bei Waldpädagogik-Veranstaltungen weiterzusagen?
Weiterlesen...

BilddungsmappeNeue Bildungsmappe „Innovative Waldprojekte“ (26.02.2015)

Diese neue Bildungsmappe für nachhaltige Entwicklung in der Grundschule enthält drei in der Praxis erprobte Lerneinheiten, die innovativ Grundschule und forstliche Umweltbildung verknüpfen. Die vorliegenden Unterrichts- und Waldeinheiten sowie Arbeitsmaterialien (Arbeitsblätter, Wortkarten, Bastelanleitungen …) geben konkrete Anregungen zur Umsetzung in Schule und Wald.
Weiterlesen...

InklusionWald als Thema für den Inklusionsunterricht (25.02.2015)

Zur diesjährigen Bildungsmesse didacta wurde im Rahmen der beliebten Waldfibel des BMEL erstmalig auch inklusives Lehrmaterial präsentiert. Die 40 Seiten starke Blattsammlung umfasst die wichtigsten Abbildungen und Inhalte rund um den Lebensraum Wald und seine Bewohner. Das Niveau des Materials entspricht dabei den Anforderungen des inklusiven Schulunterrichts im Elementarbereich und wurde extra für den übergreifenden Einsatz konzipiert.
Weiterlesen...

NistkastenaktionNeue Umfrage: Kindern fehlt der Kontakt zur Natur (24.02.2015)

Immer weniger Heranwachsende in Deutschland dürfen auf Bäume klettern, im Wald herumtollen oder haben die Möglichkeit, Wildtiere zu beobachten. Eine neue Emnid-Umfrage, die von der Deutschen Wildtier Stiftung in Auftrag gegeben wurde, zeigt eine erschreckende Naturferne von Kindern zwischen vier und zwölf Jahren. So sind 49 % in dieser Altersgruppe noch nie selbstständig auf einen Baum geklettert.
Weiterlesen...

NistkastenaktionAbschlusstagung zu „Wald voller Nachhaltigkeit“ (03.02.2015)

Wie kann man Kita-Kindern vermitteln, was nachhaltiges Handeln bedeutet? Das war die zentrale Fragestellung des Projektes „Der Wald ist voller Nachhaltigkeit“. Um ihr nachzugehen, wurden 20 Förster-Erzieher-Teams aus zwölf Bundesländern im Bereich „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (BNE) qualifiziert. Die Ergebnisse werden auf der heute endenden Abschlusstagung in Erfurt vorgestellt.
Weiterlesen...

Waldbuch„Waldbook“-Gewinner benannt (27.01.2015)

Unter dem Motto „Poste deine Waldstory!“ waren Jugendliche aufgerufen, sich am Wettbewerb „Waldbook“ zu beteiligen. Gesucht wurden Walderlebnisse, welche die Teilnehmer bei ihren Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln … nachfragen und aufschreiben sollten. Es konnten Texte, Videos oder Audio-Dateien eingereicht werden. Nunmehr stehen die Ergebnisse fest. Für 2015/2016 ist eine Neuauflage dieses Jugendwettbewerbs geplant.
Weiterlesen...

forestpedagogics.deBericht zum 9. internationalen Waldpädagogikkongress (26.01.2015)

Vom 10. bis 12. September 2014 wurde in Lagow (Westpolen) der 9. europäische Waldpädagogikkongress begangen. Rund 120 Teilnehmer aus 15 Staaten nahmen teil. Gastgeber waren der polnische Waldpädagogen-Verein, die polnischen Staatsforste sowie das Europanetzwerk Waldpädagogik. Der 10. und damit Jubiläumskongress zur Waldpädagogik in Europa wird vom 29. September bis 1. Oktober 2015 in Zvolen (Slowakei) stattfinden.
Weiterlesen...

KiefernwaldWinterfreud’ und Winterleid (19.01.2015)

Eine idyllische Winterlandschaft erfreut nicht nur die rodelnden oder schneeschuhlaufenden Kinder, sondern alle Erholungssuchenden, und das auch und vor allem in tief verschneiten Wäldern. Aber aufgepasst, Augen und Ohren aufsperren und nicht tagträumen: Gefahr droht jetzt nicht nur auf den Straßen, sondern leider auch im Wald!
Weiterlesen...

Auf SpruensucheWaldpädagogik im Schnee (18.01.2015)

Viele Förster laden jetzt im Januar zu „Fahndungen“ nach Fährten, Spuren und Geläufen in ihre verschneiten Reviere ein. Eine idyllische Winterlandschaft erfreut die Erholungssuchenden, macht den Wald aber auch spannend - dem stillen Waldwanderer sind jetzt eine Fülle ganz besonderer Naturbeobachtungen möglich.
Weiterlesen...

EckiThüringer Waldpädagogikpreis „ECKI“ verliehen (07.01.2015)

Der SDW-Landesverband Thüringen würdigt seit 2008 mit dieser Ehrung Waldpädagogen, aber auch Schulen und Vereine des Bundeslandes. Am 14.12. vergangenen Jahres fand die 2014-er Auszeichnung statt. Den mit 1.000 € dotierten ersten Preis erhielt die AG „Wald und Natur“ der Grundschule „Heinrich-Heine“ Uhlstädt-Kirchhasel. Die AG ist eine ideale Plattform zur Verbindung schulischer Lernziele mit waldbezogenen Interaktionen.
Weiterlesen...


Für alle Beiträge auf dieser Seite zeichnet Oberforstmeister a.D. Klaus Radestock (ePost info@waldpaedagogik.org) verantwortlich, nicht jedoch für die hier verlinkten Beiträge anderer Autoren.