Archiv 2014

ZeckeAID-Heft „Gesund durch Wald und Natur“ (14.12.2014)

Damit ein Waldaufenthalt auch wirklich erholsam ist und bleibt, sollte man sich entsprechend verhalten. Ein neues AID-Heft informiert über Zecke, Fuchsbandwurm, Eichenprozessionsspinner und eine Reihe weiterer Gesundheitsrisiken beim Waldgang. Es beschreibt auch, wie man sich durch angemessenes Verhalten schützen kann und im Falle des Falles richtig reagiert.
Weiterlesen...

Baum fühlenThüringer „Klasse Wald“ (13.12.2014)

ThüringenForst erweitert sein Waldpädagogik-Angebot: das Pilotprojekt „Klasse Wald“ soll in den nächsten Jahren Kindergartenkindern, Grundschul- sowie Hortklassen in ganz Thüringen angeboten werden. Mittels Wald-Entdeckungsreisen erleben die Kinder dabei auf immer gleichen Wanderrouten die vier Jahreszeiten im Wiederholungsmodus. Ein eigens entwickeltes Waldbuch und das Waldohreule-Maskottchen „Wally“ ergänzen dieses Konzept.
Weiterlesen...

WeihnachtsbaumWas man über den Weihnachtsbaum wissen sollte (12.12.2014)

Vielen Menschen gilt der Weihnachtsbaum heute als das Symbol des bevorstehenden Weihnachtsfestes. Er ist es noch nicht lange: seinen Ursprung hat dieser Brauch im 16. Jahrhundert in den Städten des Oberrheingebietes. Dort war es von alters her Sitte, die Häuser zur Wintersonnenwende mit grünen Nadelbaumzweigen zu schmücken. Diese Zweige wurden Wintermaien und später Weihnachtsmaien genannt, weil sie noch bis Neujahr Festfreude spendeten.
Weiterlesen...

Mistelzweig„Weihnachts-Misteln“ als Thema der Waldpädagogik (10.12.2014)

Vorweihnachtliche Familienwaldtage finden oft als Waldwerkstatt-Nachmittage zum Adventsbasteln, Waldmärchen-Stunden an Waldschulen oder anlässlich von Weihnachtsbaumverkäufen statt. Hierbei ist es immer sinnvoll, Wald-Weihnachtssymbole einzubeziehen, zu denen bekanntlich auch die Mistel gehört.
Weiterlesen...

PyramideWeihnachts-Holz (05.12.2014)

Walderlebnistage, Försterwanderungen, Familienwaldtage, Forst-AGs, Schulwaldveranstaltungen … im Dezember sind ohne den Waldbezug zu Advents- und Weihnachtsbräuchen schwerlich denkbar. Dabei spielt auch der nachwachsende Rohstoff Holz eine wichtige Rolle. Was gibt es dazu zu sagen?
Weiterlesen...

SchmetterlingWintergäste am und im Haus (01.12.2014)

Bei spätherbstlichen waldpädagogischen Veranstaltungen weise ich meine Waldbesucher beim Anblick unseres Forsthauses Frauensee immer auch auf einen oft vergessenen Naturschutzaspekt hin, den jedermann derzeit leicht berücksichtigen kann: die Duldung „kulturfolgender“ Wintergäste im menschlichen Wohnbereich.
Weiterlesen...

Igel„Winterschläfer“ als Thema der Waldpädagogik (30.11.2014)

Winterschlaf – Winterstarre – Winterruhe: Das Eingehen auf solche Winterstrategien der heimischen Tierwelt ist ein „Muss“ zu jeder spätherbstlichen Försterwanderung. Wie überstehen Dachse, Eichhörnchen, Igel, Siebenschläfer, Fledermäuse, unsere Kriechtier-, Lurch- und Insektenarten … die kalte Jahreszeit?
Weiterlesen...

EberescheWaldpädagogik rund um die grünen Festtagssymbole (29.11.2014)

Wer jetzt in der Adventszeit eine Försterwanderung durchführt, ist gut beraten, auch auf die verschiedenen pflanzlichen Weihnachtssymbole wie Barbarazweig, Christrose, Mistel, Ebereschenbeere, Weißdornblüte, Weihnachtsbaum … einzugehen.
Weiterlesen...

KranzWaldpädagogik im Advent (28.11.2014)

Unser Wald ist jederzeit schön und erlebenswert. Das gilt auch in der Advents- und Weihnachtszeit: Nie wirkt uns „Doktor Wald“ hilfreicher als jetzt! Forstleute und andere „Waldprofis“ vermitteln deshalb den Wald derzeit mit einer Fülle von waldpädagogischen Angeboten zum Jahresausklang.
Weiterlesen...

MaskeEU-Broschüre „Geschichten aus unseren Wäldern“ (23.11.2014)

Die neue Broschüre der EU-Kommission „Geschichten aus unseren Wäldern“ enthält Lyrik sowie Prosa aus allen Staaten der Union und ist mit Kinderzeichnungen illustriert. Sie dient u.a. der stärkeren Bekanntmachung der neuen Forststrategie der Gemeinschaft und ist in allen 24 EU-Sprachen kostenlos erhältlich.
Weiterlesen...

Fernbedienung21. November: Welttag des Fernsehens (20.11.2014)

Die „Glotze“ ist für mich seit langem ein Gerät, das im Wesen sowie mit vielen hier angebotener Beiträge allen Bemühungen unserer Waldpädagogik direkt entgegenwirkt. Längst wollte ich dazu mal einen Kommentar schreiben, begnüge mich zunächst aber mit einem Zitat: „Die Geschichte des Fernsehens ist … voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr zur Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium.“ (Oliver Kalkofe)

FriedwaldKann der Tod ein Thema der Waldpädagogik sein? (18.11.2014)

Der bevorstehende Totensonntag ist den evangelischen Kirchen Deutschlands ein Gedenktag für die Verstorbenen. Betrifft uns das für die Waldpädagogik? Kann oder sollte es gar auch Gegenstand der waldbezogenen Umweltbildung sein, jene Gelassenheit zu vermitteln, die lehrt, dass das Vergehen ebenso wie das Entstehen zum Zusammenhang des Werdens gehört..?
Weiterlesen...

EuleWald, Waldpädagogik und Philosophie (17.11.2014)

Am jedem 3. Donnerstag im November wird der Welttag der Philosophie begangen. Aus diesem Anlass soll deren Bedeutung für die Menschheit aufgezeigt und insbesondere das Interesse von Kindern und Jugendlichen für die „Liebe zur Weisheit“ geweckt werden. Was aber hat das mit dem Wald und der Waldpädagogik zu tun?
Weiterlesen...

Waldfibel-HerbariumWaldfibel-Herbarium für Kinder (27.10.2014)

Im Internet gibt es jetzt ein Waldfibel-Herbarium für Kinder und Jugendliche zum kostenlosen Herunterladen. Neben einer Anleitung, wie man es richtig macht, stehen hier auch Informationen zu sechs Baumarten, deren Blätter u.a. gesammelt werden sollen.
Weiterlesen...

Baum des JahresWaldpädagogik rund um den Baum des Jahres (20.10.2014)

Anlässlich der Proklamation des Feldahorns zum deutschen Baum des Jahres 2015 sei daran erinnert: Es werden auch Vorschläge für den höchsten, dicksten, ältesten oder schönsten „Jahresbaum“ erwartet. Das ist die Chance, im Rahmen von Waldprojekttagen oder Waldferientagen, bei Forst-AGs oder forstlichen Ganztagsschulbetreuungen, in Schulwäldern, Waldlehrgärten oder anderen „Grünen Lernorten“ erneut zur „Spitzenbaum-Fahndung“ aufzurufen.
Weiterlesen...

DuftorgelYPEF: erfolgreicher internationaler Jugend-Waldwettbewerb (12.10.2014)

Der vierte Durchlauf des europäischen Wettbewerbs „Young People in European Forests“ brachte in der Woche vom 29.09. bis 03.10.2014 mehr als dreißig 14 bis 18jährige Jugendliche in die brandenburgische Forststadt Eberswalde. Die Teilnehmer kamen aus Deutschland, Polen, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Ungarn, Portugal, Österreich, Griechenland und Tschechien.
Weiterlesen...

DuftorgelTagung „Riechen – im Wald geht es immer der Nase nach“ (19.09.2014)

Der Geruchssinn gehört zu den ersten Sinnen, die sich entwickelt haben. Er ist bis heute auch die „einprägsamste“ Wahrnehmung. Erinnerungen sind besonders eng mit Düften verknüpft: während visuelle, akustische oder Fühl-Signale erst in der Großhirnrinde verarbeitet werden müssen, wirken Gerüche direkt „emotionsverarbeitend“. Das im Oktober 2014 in Solingen (NRW) stattfindende 24. Waldpädagogische Forum setzt sich speziell mit dem Geruchssinn auseinander, denn: der Wald hat viele unvergessliche Düfte zu bieten.
Weiterlesen...

Dr. Wald20 Jahre Waldpädagogik in Österreich (11.09.2014)

Seit 1994 wird in Österreich Waldpädagogik betrieben. Rund 1000 Förster sowie andere forstlich ausgebildete Personen sind derzeit hier als Waldpädagogen tätig. Sie lassen jährlich mehr als 100.000 Schüler die faszinierende Vielfalt des Waldes erleben. Aus Anlass dieses Jubiläums wird Anfang Oktober 2014 in Gmunden ein Fest der Waldpädagogik gefeiert.
Weiterlesen...

Dr. Wald„Doktor-Wald-Studie“ (02.09.2014)

Ziel der österreichischen Studie „Zur Gesundheitswirkung von Waldlandschaften“ ist, die wissenschaftliche Literatur zum Einfluss des Waldes auf Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität zu sammeln. Es werden vor allem europäische, nordamerikanische, japanische und südkoreanische Quellen erwähnt. Interessant ist: neben den bekannten physischen und psychischen werden auch zum Vorteil gesellschaftlich benachteiligter Menschen wirkende sozialintegrative Wirkungen aufgeführt.
Weiterlesen...

Aus Lehrersicht: Waldbezogene Umweltbildung dominiertAus Lehrersicht: Waldbezogene Umweltbildung dominiert (01.09.2014)

Die Studie „Einfluss der forstlichen Umweltbildung in Niedersachsen“ ergründet die Rolle der Waldpädagogik im Rahmen des Biologieunterrichts bzw. der Schullandschaft in diesem Bundesland. Sie hält die Waldpädagogik nicht nur für ein Erfolgskonzept, sondern auch für dominant: eine Lehrerbefragung ergab, dass von allen vergleichbaren Angeboten waldökologische Themen am häufigsten unterrichtet, der Lernort Wald sowie forstliche Umweltbildner durch die Lehrer am meisten nachgefragt werden.
Weiterlesen...

Baum Holz JahresringeBuch „Waldpädagogik und andere Ansätze des Erlebens und Lernens …“ (31.08.2014)

Das kürzlich erschienene Buch „Waldpädagogik und andere Ansätze des Erlebens und Lernens in der Natur: Evaluation forstlicher Waldpädagogik im Bundesland Brandenburg“ zeigt u.a. Merkmale und Ziele dieser pädagogischen Arbeit auf. Exemplarisch werden waldpädagogische Angebote nach den sensorischen Anregungen in Bezug auf die Sinnessysteme untersucht und vergleichend dargestellt.
Weiterlesen...

Ein etwas anderer WaldlehrpfadEin etwas anderer Waldlehrpfad (20.08.2014)

Die SDW hat 25 Poster zu Tier- und Pflanzenarten sowie spannenden Fakten rund um den Wald entwickelt. Mit kurios erscheinenden Fragen will sie Lust darauf machen, die jeweilige kurze Erklärung zu lesen, die eine weiterführende Frage enthält, welche mit Hilfe des abgebildeten QR-Codes beantwortet werden kann. Per Smartphone wird dieser Code gescannt, und der Betrachter landet im Internet unter der passenden Antwort.
Weiterlesen...
Foto: SDW

Waldpädagogik-Schulungen für Lehrer und ErzieherWaldpädagogik-Schulungen für Lehrer und Erzieher (12.08.2014)

„Nichts wie raus in den Wald“ lautet das Motto eintägiger waldpädagogischer Multiplikatoren-Schulungen, die im Herbst 2014 in Bonn (22.10.), Stuttgart (05.11.), Mainz (07.11), Markkleeberg bei Leipzig(13.11.) und Hannover (17.11.) stattfinden. Die Teilnehmer lernen, wie man Wald und waldpädagogische Elemente für verschiedene Altersgruppen in den Unterricht integrieren kann.
Weiterlesen...

25 Jahre Haus des Waldes Stuttgart25 Jahre Haus des Waldes Stuttgart (07.08.2014)

Am 3. August 2014 wurde im Stuttgarter Haus des Waldes als Höhepunkt einer ganzen Reihe von Jahrestags-Veranstaltungen ein Jubiläumsfest begangen. Das Haus war das erste seiner Art und hat die Idee inzwischen sogar nach China exportiert. In den 25 Jahren hat die Einrichtung 600.000 Besucher empfangen.
Weiterlesen...
Foto: Martin Stollberg

Ameistenprojekt350 Wald-Veranstaltungen für die großen Ferien (22.07.2014)

Die Sommerferien - schönste Zeit des Jahres – haben für zahlreiche Schulkinder und ihre Familien bereits begonnen. Wer nach guten Ideen zum hochsommerlichen Walderleben für den Urlaubsort oder Daheim sucht, wird im großen Veranstaltungskalender des Waldkulturerbes oder unter Treffpunkt Wald für Kind und Kegel fündig.
Weiterlesen...

forestpedagogics.euEuropas 9. Waldpädagogik-Kongress (25.06.2014)

Seit 2006 werden in Europa jährliche Waldpädagogik-Kongresse veranstaltet; bisher in Ungarn, Österreich, Luxemburg, der Schweiz, Finnland, Deutschland, GB/Schottland und Spanien. Die neunte derartige Veranstaltung steht unter dem Motto „Forestpedagogy – more than telling about forests!” und findet vom 10. bis 12. September 2014 in Lagow (Polen) statt.
Weiterlesen...

WaldlehrpfadThüringens „Fröbelwald“ (05.06.2014)

An der Bergstation der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn entsteht derzeit der Walderlebnispfad „Fröbelwald“. Auf zehn Stationen können Besucher Interessantes über Wald und Forstwirtschaft erleben. Friedrich Fröbel, 1782 in Oberweißbach geboren, war Pädagoge und Begründer des Kindergartens. Entsprechend seiner Philosophie werden alle Pfadinformationen spielerisch-lehrreich vermittelt.
Weiterlesen...

Haus des WaldesDie Natur spricht mit uns … (23.05.2014)

Das Märkische Haus des Waldes in Gräbendorf (Bundesland Brandenburg) gehört zu den traditionsreichsten forstlichen Umweltbildungs- und Naturschutzstätten Deutschlands. Kürzlich war das RBB-Fernsehen bei der Chefin dieser im Südosten Berlins gelegenen Waldschule zu Besuch, um mehr über die dort praktizierte Kommunikation zwischen Mensch und Natur zu erfahren.
Weitersehen...

WaldjugendspieleWaldjugendspiele-Sommer auch in Rheinland-Pfalz (20.05.2014)

In Rheinland-Pfalz wird der Wald auch in diesem Sommer wieder zum Klassenzimmer. Die Waldjugendspiele-Wochen als größte Jugend-Umweltveranstaltung des Landes begeistern jedes Jahr über 22.000 Schüler. Die diesjährige 32. Saison findet in der Zeit vom 7. Mai bis 17. Juli 2014 an 30 verschiedenen Standorten statt.
Weiterlesen...

Baum fühlenStiftung „Zukunft Wald“ in Niedersachsen (10.05.2014)

Die niedersächsischen Landesforsten haben als erstes öffentliches Unternehmen der Forstwirtschaft in Deutschland eine Stiftung gegründet. Die Stiftung „Zukunft Wald“ fördert vorrangig waldbezogene Umweltbildung sowie Artenschutz-Maßnahmen im Landeswald.
Weiterlesen...

Thüringer WaldjugendspieleThüringer Waldjugendspiele-Saison beginnt (06.05.2014)

Die Thüringer Landesforstanstalt führt in diesem Jahr zwischen dem 6. Mai und dem 24. September insgesamt 32 Waldjugendspiele durch und will damit ca. 10.000 Kinder für den Wald und seine Geheimnisse begeistern. Das 1992 eingeführte waldpädagogische Angebot wird in allen 24 Thüringer Forstämtern und damit landesweit durchgeführt.
Weiterlesen...

LärmstoppMit Waldpädagogik „die Ruhe weg“? (28.04.2014)

Seit 1995 findet jedes Jahr im April (heuer: 30.4.) der internationale Tag gegen den Lärm statt. Ziel der aus diesem Anlass stattfindenden Aktivitäten ist, „Krachmacherei“ als eine besondere Art von Umweltverschmutzung ins Bewusstsein zu rufen. Das 2014-er Motto lautet „Die Ruhe weg“. Was aber hat das mit Waldpädagogik zu tun? Sollten wir unseren Wald bei dieser Gelegenheit nicht wieder einmal (auch) als „Ruhepol“ thematisieren?
Weiterlesen...

WeltbuchtagForstliche Gedanken zum Weltbuchtag (23.04.2014)

Seit 1995 wird jeweils am 23. April der (bislang wenig bekannte) Welttag des Buches begangen. Er ist ein als Gedenktag für das Lesen, die Bücher, die Kultur des geschriebenen Wortes und die Rechte von Autoren eingerichtet worden. Dieser Gedenktag sei einmal zum Anlass genommen, einen „roten Faden“ zwischen den Begriffen Wald – Waldpädagogik – Buch – Lesen zu knüpfen.
Weiterlesen...

HaseDer österliche Rasselbock und die Waldpädagogik (17.04.2014)

In der waldbezogenen Umweltbildung spielen neben Grundlagen, Grundsätzen, Akteuren, Angeboten, Themen und Anlässen auch Methoden eine große Rolle. Eine (bisher zu wenig gebräuchliche) waldpädagogische Methoden-Gruppe ist das Mystifizieren. Hierbei gilt es, sich die Wunderwelt des Waldes mit Ausflügen ins Geheimnisvoll-Rätselhaft-Spannende oder gar Übernatürliche zu erschließen. Das geht gut auch an Ostern.
Weiterlesen...

OsterhaseWaldpädagogik an Ostern (16.04.2014)

An Ostern feiert die Christenheit die Auferstehung Jesu Christi. Viele heutige Osterbräuche sind jedoch heidnischen Ursprungs, und sie sind es auch, an die wir dieser Tage mit der Waldpädagogik meist anknüpfen. Für die „Macher“ ist dennoch wichtig, stets auf beide Traditionslinien hinzuweisen, denn: „Zukunft braucht Herkunft!“.
Weiterlesen...

Oster-Basteln„Eier-Wald“ (15.04.2014)

Vielerorts führen waldpädagogisch tätige Forstleute und andere Waldfreunde in den nächsten Tagen Oster-Waldtage durch – die Termine erfahren Sie u.a. hier. Die Besucher können bei dieser Gelegenheit meist nicht nur dem Osterhasen, sondern oft auch der zu dieser Jahreszeit immer interessanten Gedankenverbindung Ostern & Eier nachspüren.
Weiterlesen...

Oster-Basteln„Meister Lampe“ und das waldpädagogische Oster-Basteln (14.04.2014)

In der Waldpädagogik spielt die Methode „Basteln mit Waldmaterialien“ von jeher eine große Rolle. Die Kinder können dabei zu einem jahreszeitlichen oder Tagesthema lehrreiche kleine Kunstwerke mit eigener Hand fertigen und das Ergebnis mit nach Hause nehmen. Es ist dann in den nächsten Tagen Anlass, Verwandte und Freunde mit der eigenen Wald-Begeisterung anzustecken. Das gilt natürlich auch an Ostern.
Weiterlesen...

VerleihungDeutscher Waldpädagogikpreis 2014 geht nach Baden-Württemberg (13.04.2014)

Die Naturschule Ortenau hat den Deutschen Waldpädagogikpreis 2014 gewonnen. Nach Ansicht der Jury wurde das diesjährige Schwerpunktthema „Kooperationen“ hier am besten umgesetzt, denn: der Preisträger ist ein Netzwerk aus acht regionalen Bildungseinrichtungen im Ortenaukreis. Jeder der Partner stellt dabei eigene Zugänge und Perspektiven zur Verfügung, die einander ergänzen.
Weiterlesen...

MärchenwaldWettbewerb „Male Deinen Märchenwald“ (10.04.2014)

Hänsel und Gretel, der gestiefelte Kater, Rotkäppchen … - diese Märchenhelden durchleben spannende Abenteuer mitten im Wald. Aber wie sieht dieser Wald eigentlich aus? Wie stellen sich Kinder ihr Waldmärchen vor? Schüler der 3. und 4. Klasse sind eingeladen, an einem Märchenwald-Malwettbewerb teilzunehmen.
Weiterlesen...

KooperationKooperation für mobiles Wald-Ausstellungs-Projekt (27.03.2014)

Kürzlich wurde der Bewilligungsbescheid über 99.000 € für ein mobiles Wald-Ausstellungs-Projekt der SDW Niedersachsen übergeben. Mit einer Reihe von Mitmach-Stationen sollen Aspekte des Umgangs mit dem Wald ins Gespräch gebracht werden. Die Wanderausstellung wird das bestehende waldpädagogische Angebot des Bundeslandes sinnvoll ergänzen und auch direkt an die Schulen kommen.
Weiterlesen...

StudiengangMasterstudiengang „Umwelt & Bildung“ (27.03.2014)

Die Universität Rostock bietet seit 2006 den berufsbegleitenden viersemestrigen Masterstudiengang „Umwelt & Bildung“ an. Er verknüpft Fachwissen mit pädagogischen Grundlagen und befähigt dazu, aktuelle Umweltthemen situationsorientiert aufzugreifen und in öffentlichkeitswirksame Aktionen umzusetzen. Der Studiengang sei auch waldpädagogisch Tätigen empfohlen.
Weiterlesen...

EckiWaldpädagogikpreis „Ecki“ ausgelobt (23.03.2014)

Der SDW-Landesverband Thüringen hat den diesjährigen Tag des Waldes (21. März) zum Anlass genommen, um zum vierten Mal seinenWaldpädagogikpreis „Ecki“ auszuloben. Er wird im Oktober 2014 in Erfurt verliehen. Bis 15. August 2014 können sich Waldpädagogik-Akteure bewerben, die in den Jahren 2012 und 2013 thüringische Naturprojekte initiiert und umgesetzt haben.
Weiterlesen ...

BäumeDrei Gedenk-Bäume für Deutschlands Einheit (22.03.2014)

Heuer jähren sich zum 25. Mal die „Wende-Ereignisse“. Aus diesem Anlass wird zu folgendem Projekt aufgerufen: Jede deutsche Gemeinde pflanzt drei Bäume in Form eines gleichseitigen Dreiecks mit jeweils 10 m Seitenlänge - für den Westen eine Buche, für den Osten eine Kiefer, und eine Eiche steht für das wiedervereinigte Deutschland. Wäre das nicht, mit Schülerbeteiligung und forstlicher Betreuung, auch eine tolle Sache für die Waldpädagogik?
Weiterlesen ...

WetterigelWetter - Klima - Waldpädagogik (21.03.2014)

Der 23. März ist der internationale Tag der Meteorologie - er wird deshalb manchmal „Weltwettertag“ genannt. Dass unser Wald im Rahmen seiner vielfältigen Wohlfahrtswirkungen als „Klimaschützer“, „Klimaarchiv“ und (wohltuender) „Wettermacher“ gilt, ist bekannt. Er sollte in diesen Sympathie-Rollen öfter mal auch in der Waldpädagogik thematisiert werden, und das keineswegs nur mit dem Bau von „Wetterigeln“ aus Kiefernzapfen (Foto).
Weiterlesen ...

WaldjugendspieleAufruf zur Teilnahme an den Waldjugendspielen 2014 (19.03.2014)

Pünktlich zum Tag des Waldes (21. März) startet das Netzportal „Waldkulturerbe“ einen Lehreraufruf zur Teilnahme an den diesjährigen Waldjugendspielen. Das sind forstfachlich betreute waldpädagogische Veranstaltungen, bei denen Schulklassen in einem schulnahen Wald miteinander in einen auf Walderlebnisse, Waldwissen und sportliche Betätigung orientierten Wettbewerb treten; die beteiligten Schüler lösen dabei gruppenweise Aufgaben.
Weiterlesen ...

InklusionTagung „Inklusion - ein Thema für die Waldpädagogik“ (17.03.2014)

Das Thema Inklusion stellt derzeit viele Schulen vor große Herausforderungen. Das am 29. April 2014 in Windeck stattfindende 23. Waldpädagogische Forum des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen widmet sich der Frage, wie waldpädagogische Angebote und Programme nunmehr auch für Schulklassen mit gehandicapten Schülern angepasst werden können.
Weiterlesen ...

BaumringeFachtagung „Im Wald wächst Holz …“ (17.03.2014)

Am 23. Mai 2014 findet im schweizerischen Boudry eine Forst-Fachtagung der Stiftung SILVIVA statt, die dem Waldpädagogik-Thema Holz gewidmet ist. Es werden Beispiele der Darstellung gegenüber unterschiedlichen Zielgruppen kommuniziert. Zwei deutsche Förster präsentieren dabei den erfolgreichen Walderlebnisparcours „Holzplatz“ (PDF) des Märkischen Haus des Waldes.
Weiterlesen ...

Dr. WaldWaldpädagogik zur „Sonnung der Emsen“ (06.03.2014)

Nun lockt die wärmende Frühlingssonne vielerorts auch die Roten Waldameisen an die Oberfläche ihrer Burgen. Bei einem Waldspaziergang können wir die Tiere dann in dichten Klumpen auf ihren Nestkuppeln sehen. Das faszinierende Bild „wärmetankender“ Raubinsekten und andere soziale Verhaltensweisen dieser staatenbildenden Tiere wird oft auch für die Waldpädagogik thematisiert. An der Waldschule „Am Rogge-Busch“ (Land Brandenburg) entsteht derzeit sogar eine „Ameisenerlebniswelt“.
Weiterlesen ...

Dr. Wald„Doktor Wald“ und der Tag der Kranken (02.03.2014)

Es ist kaum bekannt: In Europa wird am ersten März-Sonntag der Tag der Kranken begangen. 2014 steht dieser Gedenktag unter dem Motto „Psychische Belastungen: Zeigen wir Mut zum Dialog!“. Was aber hat das mit dem Wald zu tun? Ganz einfach – auch unsere „grüne Lunge“ vermag zur Genesung Kranker wirkungsvoll beizutragen. Die Worte Wald und Gesundheit sind deshalb für viele Menschen zu Recht ein Begriffspaar.
Weiterlesen ...

ArtenschutzDer Tag des Artenschutzes und die Waldpädagogik (01.03.2014)

1973 wurde in Washington ein globales Artenschutz-Übereinkommen unterzeichnet und der 3. März zum internationalen Tag des Artenschutzes proklamiert. Auch Deutschland fühlt sich dem Abkommen dauerhaft verpflichtet und hat auf diesem Gebiet vielfältige Bemühungen ergriffen. Das trifft ganz besonders für den Wald zu - und ist hier natürlich auch „waldpädagogikrelevant“.
Weiterlesen ...

VogelWaldpädagogisches Nisthilfen-Basteln im Vorfrühling (25.02.2014)

„Bald will der Lenz uns grüßen, von Mittag weht es lau“. So wie diese alte Liedzeile es beschreibt, bricht sich jetzt bald der Frühling mit Wucht die Bahn. Viele Waldpädagogen haben nun schon auf Lenz „umgeschaltet“, wenn sie dieser Tage zum waldpädagogischen Basteln und Werkeln bitten und dabei u.a. den Nisthilfen-Bau anbieten.
Weiterlesen ...

Blumen“„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche …“ (24.02.2014)

Diese GOETHEschen Worte kommen derzeit nicht nur Waldbesuchern in den Sinn, wenn sie bei Vorfrühlings- Wanderungen vom Trompeten der Kraniche, Pinken der Meisen … begleitet werden. Was gibt es in der „Winter-ade-Zeit" in Wald und Flur alles zu sehen, zu hören, zu fühlen, zu tasten oder zu schnuppern, das sich auf jeden Fall lohnt, es bei Waldpädagogik-Veranstaltungen weiterzusagen?
Weiterlesen ...

Igelpfad“„Igelpfad-Jubiläum“ (23.02.2014)

Vor nunmehr 20 Jahren wurde an der Müllroser Waldschule „Am Rogge-Busch“ (Land Brandenburg) Waldpädagogik-Geschichte geschrieben: ein „Igelpfad“ war entstanden. Damit ermöglichte eine Einrichtung der forstlichen Umweltbildung erstmals Kindern, sich eine Zeitlang in einen liebenswerten Waldbewohner zu verwandeln und damit leichter zu sich selbst & zu Mutter Natur zu finden. Auf dieser Pionierarbeit gründeten später die am Märkischen Haus des Waldes erdachten Walderlebniswelten.
Weiterlesen ...

Deutsch“Die Waldpädagogik und der Tag der Muttersprache (21.02.2014)

Unsere mittels Kehlkopf, Mund und Zunge erzeugte Sprache ist wichtigstes menschliches Verständigungsmittel und damit natürlich auch Kommunikationsgrundlage für die Waldpädagogik. Das sei Anlass, sich anlässlich des jeweils am 21. Februar begangenen internationalen Tages der Muttersprache einmal mit diesem Thema zu beschäftigen.
(Foto: Ich-und-Du; pixelio.de)
Weiterlesen ...

10 Jahre BDF-Bundesarbeitskreis „Forstliche Umweltbildung“10 Jahre BDF-Bundesarbeitskreis „Forstliche Umweltbildung“ (14.02.2014)

In Thüringen, dem „grünen Herzen Deutschlands, fand am 6. und 7. Februar 2014 die Jahrestagung der Mitglieder des BDF-Bundesarbeitskreises „Forstliche Umweltbildung“ statt. Es war dabei auch Gelegenheit, den 10. Geburtstag dieses waldpädagogischen Fachgremiums zu feiern.
Weiterlesen...

Europas 9. Waldpädagogik-KongressVorankündigung: 9. europäischer Waldpädagogik-Kongress findet in Polen statt (11.02.2014)

Vom 10. bis 12. September 2014 wird in Lagow (Westpolen) der neunte europäische Waldpädagogik-Kongress stattfinden. Das Motto ist heuer „Forestpedagogy – More than telling about forests!“. Es werden etwa 120 Teilnehmer aus 15 bis 20 Staaten erwartet. Meldeschluss für geplante Teilnehmerbeiträge ist der 23. März 2014.
Weiterlesen...

WaldpädagogikWaldpädagogik-Bundestreffen in Eberswalde (31.01.2014)

Vom 20. bis 22. Januar 2014 war das Bundesland Brandenburg Gastgeber für den bundesweiten Erfahrungs- und Informationsaustausch der Leiter forstlicher Waldpädagogik-Einrichtungen, der seit 16 Jahren im Zweijahresrhythmus an wechselnden Orten stattfindet. 46 Teilnehmer aus neun Bundesländern nahmen diesmal daran teil.
Weiterlesen...

Wanderung mit FörsterSDW-Waldpädagogik-Tagung 2014 (21.01.2014)

Vorankündigung: Die nächste Waldpädagogik-Tagung der SDW findet am 1. und 2. April 2014 im Wälderhaus Hamburg statt. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Waldpädagogik auf der Überholspur oder in der Sackgasse?
Weiterlesen...


Für alle Beiträge auf dieser Seite zeichnet Oberforstmeister a.D. Klaus Radestock (ePost info@waldpaedagogik.org) verantwortlich, nicht jedoch für die hier verlinkten Beiträge anderer Autoren.