Wald-Seminare für Oberschüler

WaldseminareEine Gruppe von 16jährigen gestaltet mit großer Konzentration Kunstwerke aus Naturmaterialien; andere diskutieren über den richtigen Platz im Wald für eine Vernissage. Eine junge Frau leert gewissenhaft die Borkenkäferfalle, kontrolliert die Zahl der gefangenen Buchdrucker zweimal nach, damit die Untersuchungsergebnisse nicht verfälscht werden. Zwei junge Männer, deren liebste Freizeitbeschäftigung der Computer ist, finden mit einem Mal Gefallen daran, mit Axt und Säge Bäume zu fällen, die sie zuvor mit einem Waldwachstum-Simulationsprogramm ausgewählt haben ...

Solche Situationen kommen einem nicht gleich in den Sinn, wenn man an Jugendliche im Wald denkt. In der Übergangsphase zwischen Kind und Erwachsener beschäftigen sich die wenigsten überhaupt mit dem Wald. Wenn aber ein spannender Zugang und altersangemessene Rahmenbedingungen geboten werden, sind Jugendliche durchaus begeisterungsfähig für den Wald als Lernort und als Thema.
Die im Zuge der 2009 umgestalteten gymnasialen Qualifikationsstufe (früher „Oberstufe“ genannt) neu eingeführten P- und W-Seminare ermöglichen es, Jugendlichen den Wald und seine Bewirtschaftung intensiv nahe zu bringen. Die beiden Seminare sollen vor allem Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz der Schülerinnen und Schüler fördern und fordern.

Im wissenschaftspropädeutischen Seminar (kurz: W-Seminar) soll das wissenschaftliche Arbeiten erlernt werden. Das Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung (kurz: P-Seminar) soll die notwendige Berufswahl- und Berufsweltkompetenz entwickeln.
Beide Seminare erstrecken sich über einen Zeitraum von anderthalb Jahren, für beide gibt es keine Lehrpläne und keine zentrale Abiturprüfung.

Externe, also nichtschulische Kooperationspartner sind hierbei deutlich erwünscht. Dies eröffnet die Möglichkeit für eine kreative Ausgestaltung der Seminare – eine hervorragende Chance für spannende, bereichernde und beeindruckende Waldprojekte!
Detaillierte Informationen zu den Seminaren finden Sie im Praxisheft „ Forstliche P- und W- Seminare, das Sie hier herunterladen können.

Kontakt:
Autorenkollektiv, unter pw-seminare@lwf.bayern.de