Waldpädagogik-wirksame „Spitzenbaum-Fahndung“

Das große öffentliche Interesse an den bisherigen elf „Spitzenbaum-Aktionen“ nimmt der Landesverband Brandenburg e.V. der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in Kooperation mit dem Landesbetrieb Forst Brandenburg erneut zum Anlass, auch für 2011 zur Suche nach dem „höchsten Baum des Jahres“ aufzurufen: Diesmal wird die märkische „Spitzen-Elsbeere“ zur Fahndung ausgeschrieben.

Elsbeeren in Brandenburg

Etwa 400 größere Elsbeeren (Sorbus torminalis) soll es im Bundesland Brandenburg geben. Sie kommen vor allem im Nordosten vor. Die mit 3,28 m Umfang in Brusthöhe dickste von ihnen und damit wahrscheinlich stärkste in ganz Deutschland ist ein auf etwa 150 Lebensjahre geschätzter „Elsen-Baum“ auf dem Pehlitz­werder am Parsteiner See (Gemeinde Corin). Ist sie aber auch die Längste?

Waldpädagogische Baum-Aktion für Schüler

Die Veranstalter werden sich mit ihrem Aufruf nun schon bereits zum 12. Mal mit folgenden Worten ganz besonders an die brandenburgischen Schulen und Lehrer:
„Nutzen Sie die „Fahndung nach dem Spitzenbaum des Jahres“ wenn möglich zu praxisnahem Unterricht im „Grünen Klassenzimmer“, zu Ganztagsschul- oder AG-Arbeit. Als Waldprojekttag kann Mathematik („Försterdreieck“), Biologie, Geschichte, Erdkunde ... auf diese Weise zu einer für alle Seiten spannenderen und nachhaltigeren Sache werden. Sprechen Sie dazu vertrauensvoll den zuständigen Förster an und bitten Sie ihn um eine entsprechende waldpädagogische Aktion.“

Nicht ohne Förster!

Die Öffentlichkeit wird gebeten, Kandidaten-Vorschläge bis zum 28.02.11 dem brandenburgischen SDW-Informationsdienst, eMail sdw-infodienst@gmx.de einzureichen. Wiederum erfolgt dabei der Hinweis auf die Zusammenarbeit mit der Forstwirtschaft:
„Bitte beachten Sie dazu: Keine bloßen Schätzungen mitteilen! Wenn Sie eine besonders hohe Elsbeere wissen, wenden Sie sich an Ihren Förster „von nebenan“ und lassen Sie eine vorläufige Höhenmesser-Ermittlung vornehmen.
Ab März 2011 werden Experten des Landeskompetenzzentrums Forst Eberswalde und der SDW die aussichtsreichsten Kandidaten aufsuchen und per Lasermessgerät exakt vermessen.“
Die Präsentation des so ermittelten „Spitzenreiters“ wird voraussichtlich am Montag, den 25.04.11 (Tag des Baumes 2011) oder kurz davor bzw. danach stattfinden.

Übrigens:

  • Interessantes und Wissenswertes zu hohen Bäumen in Brandenburg, Deutschland, Europa und der Welt sowie unserer Spitzenbaum-Aktion erfahren Sie auch aus der Anlage.
  • Kennt jemand eine stärkere Elsbeere als die bei Chorin in Brandenburg?
  • Hier, Pos. 4, finden Sie viele weitere Tipps zum Waldpädagogik-Thema „Bäume“.
  • Wie wär’s, eine solche waldpädagogik-relevante „Spitzenbaum-des-Jahres-Aktion“ einmal deutschlandweit durchzuführen?

Klaus Radestock, klaus.radestock@gmx.de

Anlage: „Spitzenbäume