Neues

GesteckWald & Weihnacht (15.12.2016)

Unser Wald ist auch im Dezember schön und erlebenswert. Förster, Mitglieder der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und andere Waldkenner gestalten für interessierte Waldbesucher in diesem Monat eine Fülle von advents- und weihnachtsorientierten Waldpädagogik-Angeboten. Immer geht es dabei auch um winterliche Festtags-Symbole. Weiterlesen...

WeihnachtsbaumWas man über den Weihnachtsbaum wissen sollte... (14.12.2016)

Vielen Menschen gilt der Weihnachtsbaum heute als das Symbol des bevorstehenden Weihnachtsfestes. Er ist es noch nicht lange: seinen Ursprung hat dieser Brauch im 16. Jahrhundert in den Städten des Oberrheingebietes. Dort war es von alters her Sitte, die Häuser zur Wintersonnenwende mit grünen Nadelbaumzweigen zu schmücken. Weiterlesen...

Weihnachts-HolzWeihnachts-Holz als Thema der Waldpädagogik (13.12.2016)

Walderlebnistage, Försterwanderungen, Familienwaldtage, Forst-AGs, Schulwaldveranstaltungen … im Dezember sind ohne den Waldbezug zu Advents- und Weihnachtsbräuchen schwerlich denkbar. Dabei spielt auch der nachwachsende Rohstoff Holz eine wichtige Rolle. Was gibt es dazu zu sagen? Weiterlesen...

Misteln zur WeihnachtMisteln zur Weihnacht (12.12.2016)

Vorweihnachtliche Familienwaldtage finden oft als Waldwerkstatt-Nachmittage zum Adventsbasteln, Waldmärchen-Stunden an Waldschulen oder anlässlich von Weihnachtsbaumverkäufen statt. Hierbei ist es immer sinnvoll, Wald-Weihnachtssymbole einzubeziehen, zu denen bekanntlich auch die Mistel gehört. Weiterlesen...

EberescheWaldpädagogik rund um die grünen Festtagssymbole (25.11.2016)

Wer in der Adventszeit eine Försterwanderung durchführen möchte, ist gut beraten, bei dieser Gelegenheit auch auf die verschiedenen pflanzlichen Festtagssymbole wie Barbarazweig, Christrose, Mistel, Ebereschenbeere, Weißdornblüte, Weihnachtsbaum … einzugehen, welche für uns Mitteleuropäer jetzt im Dezember eine Rolle spielen. Weiterlesen...

AdventWaldpädagogik im Advent (23.11.2016)

Unser Wald ist jederzeit schön und erlebenswert. Das gilt ganz besonders in der Adventszeit: Nie wirkt uns „Doktor Wald“ hilfreicher als jetzt! Forstleute und andere „Waldprofis“ vermitteln deshalb den Wald in den nächsten Wochen mit einer Fülle von Waldpädagogik-Angeboten zum Jahresausklang. Weiterlesen...

FriedwaldDie Waldpädagogik und der Tod (19.11.2016)

Der bevorstehende Totensonntag ist den evangelischen Kirchen Deutschlands ein Gedenktag für die Verstorbenen. Betrifft uns das für die Waldpädagogik? Kann oder sollte es gar auch Gegenstand der waldbezogenen Umweltbildung sein, jene Gelassenheit zu vermitteln, die lehrt, dass das Vergehen ebenso wie das Entstehen zum Zusammenhang des Werdens gehört....? Weiterlesen...

Fernbedienung21. November: Welttag des Fernsehens (15.11.2016)

Die „Glotze“ ist für mich als Förster seit langem ein Gerät, das im Wesen sowie mit vielen hier angebotenen Beiträgen allen Bemühungen unserer Waldpädagogik direkt entgegenwirkt. Das sehen auch andere Leute so - hier mal ein Zitat: „Die Geschichte des Fernsehens ist … voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr zur Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium.“ (Oliver Kalkofe)

EuleWald, Waldpädagogik und Philosophie (14.11.2016)

Am jedem 3. Donnerstag im November wird der Welttag der Philosophie begangen. Aus diesem Anlass soll deren Bedeutung für die Menschheit aufgezeigt und insbesondere das Interesse von Kindern und Jugendlichen für die „Liebe zur Weisheit“ geweckt werden. Was aber hat das mit dem Wald und der Waldpädagogik zu tun? Weiterlesen...

PatenförsterBrandenburgische Patenförsterehrung 2016 (13.11.2016)

Es ist im Land Brandenburg seit 1995 Tradition, die Ehrenbezeichnung „Patenförster“ einmal im Jahr an einen Forstbediensteten zu vergeben, der sich in herausragendem Maße der waldbezogenen Umweltbildung widmet und so als Mentor nachhaltigen Denkens für junge Menschen Vorbild ist. Erfolgt diese Ehrung für langjähriges Engagement, so ist sie stets von gewissem forst- und waldpädagogik-geschichtlichem Interesse. So war es kürzlich auch bei der 2016-er Ehrung. Weiterlesen...

Waldpädagogik-Europanetzwerk„Winterschläfer“ als Thema der Waldpädagogik (13.11.2016)

Winterschlaf – Winterstarre – Winterruhe: Das Eingehen auf solche Winterstrategien der heimischen Tierwelt ist ein „Muss“ zu jeder spätherbstlichen Försterwanderung. Wie überstehen eigentlich Dachse, Eichhörnchen, Igel, Siebenschläfer, Fledermäuse, unsere Kriechtier-, Lurch- und Insektenarten … die kalte Jahreszeit? Weiterlesen...

Waldpädagogik-EuropanetzwerkWaldpädagogik-Europanetzwerk: Wie geht es weiter? (04.11.2016)

Vom 24. bis 27.10.2016 fand unter dem Motto „Bio-economy and Forestpedagogics – a great chance for Education for Sustainable Development” in Biri / Norwegen der 11. Europäische Waldpädagogik-Kongress statt. Vorausblick: Die 12. derartige Veranstaltung findet zwischen dem 3. und 6. Oktober 2017 in Tschechien, die 2018-er Tagung dann im September in Finnland statt. Weiterlesen...

Wintergäste am und im HausWintergäste am und im Haus (03.11.2016)

Bei spätherbstlichen waldpädagogischen Veranstaltungen weise ich meine Waldbesucher beim Anblick unseres Forsthauses Frauensee immer auch auf einen oft vergessenen Naturschutzaspekt hin, den jedermann leicht berücksichtigen kann: die Duldung „kulturfolgender“ Wintergäste im menschlichen Wohnbereich. Weiterlesen...

Waldpädagogik zum HubertustagWaldpädagogik zum Hubertustag (02.11.2016)

Jedes Jahr um den 3. November gedenken Europas Jäger ihres Schutzpatrons, des heiligen Hubertus, mit mannigfaltigen Aktivitäten. Neben den traditionellen Hubertusjagden finden aus diesem Anlass vielerorts öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen wie Hubertusmessen statt; seit einiger Zeit gibt es an diesem Tag auch jagd-thematische waldpädagogische Angebote. Weiterlesen...

Bättersammeln im HerbstBättersammeln im Herbst (29.10.2016)

Ein Herbarium ist bekanntlich eine Sammlung getrockneter und gepresster Pflanzen oder Pflanzenteile. Der Herbst ist eine gute Zeit, Kinder im Rahmen von Forst-AGs, Schulwaldaktivitäten, Waldprojekttagen, Waldkindergartenveranstaltungen … zu solchen Kollektionen zu ermutigen. Hier gibt es eine Vorlage zum Anlegen eines Herbariums zum Herunterladen. Weiterlesen...

Schönes WetterAusschreibung für den Deutschen Waldpädagogik-Preis 2017 (18.10.2016)

Auch 2017 vergibt die SDW den Deutschen Waldpädagogikpreis. Heuer kann sich dafür bewerben, wer ein waldpädagogisches Projekt zum Thema „Wald und Klima“ durchführt. Die Frage ist: Auf welche Art und Weise kann man Kindern und Jugendlichen auf anschauliche Weise erklären, wie wichtig der Wald für unser Leben sowie Klima ist und welcher globale Zusammenhang zwischen Wald und Klimawandel besteht. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2016.
Weiterlesen...
(Foto: Andreas Hermsdorf, pixelio.de)

Wald1. Deutscher Waldtag (17.10.2016)

Unter dem Motto „Unser Wald – Klimaschützer und Multitalent“ findet am 18. und 19. Oktober 2016 in Berlin der 1. Deutsche Waldtag statt. Es sind dabei u.a. „Walddialoge“ zu den Themen Waldnaturschutz, Holz sowie Wald – Sport, Wald – Erholung und Wald – Gesundheit, die Veranstaltung „Ein Herz und eine Säge – die Deutschen und ihr Wald“, eine Konferenz „Cluster Forst & Holz – Innovation und Mehrwerte durch Netzwerke“ … geplant.
Weiterlesen...

(Foto: Klaus-Dieter Weber)

WaldpädagogikWaldpädagogikpreis „ECKI“ 2016 verliehen (12.10.2016)

Mit einem Festakt wurde am 11. Oktober in Erfurt der diesjährige thüringische Waldpädagogikpreis „ECKI“ verliehen. Den 1. Preis, der mit 1.000 € dotiert ist, erhielt der Verein Freunde und Förderer der Erfurter Fuchsfarm e.V. für das Umwelttheaterstück „Talking Wood – Der Wald spricht“, ein Mix aus Clownspiel und Interaktion mit dem Publikum. Weiterlesen...

MusikWaldsingen (04.10.2016)

Musik wird als die organisierte Form von Tönen und Geräuschen definiert. Als frühe Form menschlicher Kultur hat sie von jeher einen besonderen Stellenwert in unserer Gesellschaft und begegnet uns heute in nahezu jeder Lebenssituation. Zum „Weltmusiktag“ am 1. Oktober sei einmal daran erinnert: Wald und Musik bilden eine Einheit, Musik ist eine unverzichtbare Methode der Waldpädagogik! Weiterlesen...

PilzDie Pilzsaison hat begonnen (10.09.2016)

Jetzt ist „Pilzpirsch“ angesagt. Viele Leute stellen dabei fest: „Wald ist nicht nur gut für die Gesundheit – er schmeckt auch“. Für Forstleute und andere Waldpädagogen ist die Pilzsaison im September / Oktober beliebter Anlass für Angebote der waldbezogenen Umweltbildung - wie thematische Försterwanderungen, Schulwald-Erlebnisse, Forst-AGs, Familienwaldtage, Waldferientage oder Waldprojekttage. Weiterlesen...

Pflanzen25 Jahre Waldschulheime in Sachsen (09.09.2016)

Sachsenforst blickt in diesen Tagen auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit auf dem Gebiet der Waldpädagogik in seinen drei Waldschulheimen zurück: In den Waldschulheimen in Conradswiese (Erzgebirgskreis), Stannewisch (Landkreis Görlitz) und Wahlsmühle (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) sind engagierte Forstleute mit großem Erfolg im Bereich der forstlichen Umweltbildung tätig. (Foto: Dr. Gerald Slotosch) Weiterlesen...

Basteln18. Brandenburger Forstwoche (08.09.2016)

In der Woche vom 12. bis 16. September findet im Museumsdorf Baruther Glashütte die 18. Brandenburger Forstwoche statt. Hier können u.a. Schulkinder gruppenweise verschiedene Stationen, die alle Bezug zu Holz und Wald haben, als Waldrallye absolvieren. In diesem Jahr erhält die Siegerklasse erstmals einen Wanderpokal. Weiterlesen...

WurzelSächsische Schweiz: Walderlebnisgelände mit Wurzeltunnel (01.06.2016)

Beim Rundgang durch das forstgeschichtliche Erlebnisgelände „Waldhusche“ in Hinterhermsdorf / Sächsische Schweiz können Besucher in der frisch renovierten Station „Wurzeltunnel“ einen Blick unter die Erde werfen. In dem 60 ha großen Waldfreigelände des Nationalparks befinden sich auch zwei Informationsstellen mit Ausstellungen. Vom Borkenkäfer bis zum Wolf werden hier viele Themen angeschnitten. Weiterlesen...

KindergartenkinderWaldentdecker-Wettbewerb für Kitas (26.05.2016)

Viele Kinder bevorzugen inzwischen eher das bequeme „Abhängen“ vor Fernseher oder PC als das „Hängen“ an den Bäumen. Mit einem Waldentdecker-Gewinnspiel möchte die SDW derzeit Kitas motivieren, sich mit ihren Kindern im und mit dem Wald zu beschäftigen. Entsprechende Projekte können bis zum 30. Juni 2016 eingereicht werden. Weiterlesen …

Schönes WetterWald und Klima (12.05.2016)

Die SDW bietet zwischen dem 24. Mai und 17. November 2016 bundesweit zweitägige Waldpädagogik-Fortbildungen „Die Klimakönner“ an. Sie machen den Zusammenhang zwischen Wald und Klima erlebbar.
Weiterlesen …
Übrigens: Zum gleichen Themenschwerpunkt findet im Oktober 2016 in Berlin der 1. Deutsche Waldtag statt & ist im Netz eine kleine Ausstellung „Wald – Wetter – Klima“ einsehbar.
(Foto: Andreas Hermsdorf, pixelio)

BDF-Waldprogramm und WaldpädagogikBDF-Waldprogramm und Waldpädagogik (26.04.2016)

Anlässlich des alle vier Jahre stattfindenden Deutschen Forstgewerkschaftstages des BDF stellte der neu gewählte Bundesvorsitzende Ulrich Dohle das Waldprogramm des Berufsverbandes vor. Es gibt Antworten und Lösungsmöglichkeiten für das Spannungsfeld, in dem der Wald und die Forstleute stehen. Auf Seite 27 enthält das Programm auch Aussagen zur Waldpädagogik.
Weiterlesen ...

BaumForstliche Gedanken zum Weltbuchtag (22.04.2016)

Seit 1995 wird jeweils am 23. April der (bislang wenig bekannte) Welttag des Buches begangen. Er ist ein als Gedenktag für das Lesen, die Bücher, die Kultur des geschriebenen Wortes und die Rechte von Autoren eingerichtet worden. Dieser Gedenktag sei einmal zum Anlass genommen, einen „roten Faden“ zwischen den Begriffen Wald – Waldpädagogik – Buch – Lesen zu knüpfen.
Weiterlesen ...

BaumMit Waldpädagogik hat man „die Ruhe weg“ (22.04.2016)

Seit 1995 findet jedes Jahr im April (heuer: 27.4.) der internationale Tag gegen den Lärm statt. Ziel der aus diesem Anlass stattfindenden Aktivitäten ist, „Krachmacherei“ als eine besondere Art von Umweltverschmutzung ins Bewusstsein zu rufen. Das 2016-er Motto lautet „So geht leise!“. Was aber hat das mit Waldpädagogik zu tun? Sollten wir unseren Wald bei dieser Gelegenheit nicht wieder einmal (auch) als „Ruhepol“ thematisieren?
Weiterlesen...

BaumHilfe im Wald mittels Rettungs-App (15.04.2016)

Jeder hofft, dass es nie passiert. Doch wenn während einer waldpädagogischen Veranstaltung mal ein Notfall eintritt, dann kann eine mit dem GPS des eigenen Smartphons angezeigte „Rettungs-App“ entscheidend dazu beitragen, die Hilfe schnell und reibungslos zu organisieren. Denn: Dieses Anwendungsprogramm zeigt den eigenen Standort und die nächstgelegenen Rettungspunkte an.
Weiterlesen...

Marienkäfer„Mutter Grün“ (01.04.2016)

Ein Blick nach draußen verrät uns: Die Natur ist „erwacht“ – in Wald, Feld, Park oder Garten beginnt es derzeit zu grünen und zu blühen, dass es eine Freude ist. Das zu erleben verbessert Stimmung und Selbstwertgefühl der Menschen deutlich, wie auch eine neuere englische Studie nachweist. Sollten wir diesen ganz besonderen Frühlingsaspekt nicht mal in unserer waldpädagogischen Arbeit thematisieren?
Weiterlesen...

„Doktor Wald“ und der Weltgesundheitstag„Doktor Wald“ und der Weltgesundheitstag (01.04.2016)

Am 7. April wird der Weltgesundheitstag begangen. Was aber hat das mit dem Wald zu tun? Ganz einfach – die Worte Wald und Gesundheit sind für viele Menschen zu Recht ein Begriffspaar. Sie alle wissen: „Doktor Wald“ vermag oft zu helfen. Und über Risiken und Nebenwirkungen ist bei diesem Heilkünstler und seiner Medizin bislang nichts bekannt geworden. Fragen Sie Ihren Arzt oder Förster!
Weiterlesen...

Wald und WasserWetter - Klima - Waldpädagogik (21.03.2016)

Der 23. März ist „Weltwettertag“. Dass unser Wald im Rahmen seiner vielfältigen Wohlfahrtswirkungen als „Klimaschützer“, „Klimaarchiv“ und (wohltuender) „Wettermacher“ gilt, ist bekannt. Er sollte in diesen Sympathierollen öfter mal auch in der Waldpädagogik thematisiert werden, und das keineswegs nur mit dem Bau von „Wetterigeln“ (Foto) oder „Fichtenast-Barometern“.
Weiterlesen...

Wald und WasserWald und Wasser (20.03.2016)

1992 wurde durch die UN der „Tag des Wassers“ ausgerufen. Die Staaten der Welt sind seitdem aufgefordert, jeweils am 22. März mit konkreten Aktionen auf die Bedeutung des Wassers für das Leben aufmerksam zu machen. Lasst uns auch wieder mal in der Waldpädagogik thematisieren, dass zu den bedeutendsten Wohlfahrtswirkungen des Waldes seine Fähigkeit gehört, Wasser zu speichern und zu reinigen.
Weiterlesen...

RasselbockDer österliche Rasselbock und die Waldpädagogik (17.03.2016)

In der waldbezogenen Umweltbildung spielen neben Grundlagen, Grundsätzen, Akteuren, Angeboten, Themen und Anlässen auch Methoden eine große Rolle. Eine (bisher zu wenig gebräuchliche) waldpädagogische Methoden-Gruppe ist das Mystifizieren. Hierbei gilt es, sich die Wunderwelt des Waldes mit Ausflügen ins Geheimnisvoll-Rätselhaft-Spannende oder gar Übernatürliche zu erschließen. Das geht gut auch an Ostern.
Weiterlesen...

Oster-Basteln„Meister Lampe“ und das waldpädagogische Oster-Basteln (16.03.2016)

In der Waldpädagogik spielt das „Basteln mit Waldmaterialien“ schon immer eine Rolle. Die Kinder können dabei zu einem jahreszeitlichen oder Tagesthema lehrreiche kleine Kunstwerke fertigen und das Ergebnis mit nach Hause nehmen. Es ist dann in den nächsten Tagen auch Anlass, Verwandte und Freunde mit der eigenen Wald-Begeisterung anzustecken. Das gilt natürlich auch an Ostern.
Weiterlesen...

HaseWaldpädagogik an Ostern (16.03.2016)

An Ostern feiert die Christenheit die Auferstehung Jesu Christi. Viele heutige Osterbräuche sind jedoch heidnischen Ursprungs, und sie sind es auch, an die wir dieser Tage mit der Waldpädagogik meist anknüpfen. Für die „Macher“ ist dennoch wichtig, stets auf beide Traditionslinien hinzuweisen, denn: „Zukunft braucht Herkunft!“.
Weiterlesen...

„Waldbaden“„Waldbaden“ (15.03.2016)

Der neuste japanische Wellnesstrend in Japan heißt „Waldbaden” (Shinrin-Yoku). Natürlich nimmt man dabei nicht wirklich ein Bad im Wald, sondern genießt „Mutter Grün“ in vollen Zügen und ganz bewusst. Das hat einen wunderbaren Effekt auf den Körper, den Geist und die Seele – man ist mit allen Sinnen zu Gast bei „Doktor Wald“.
Weiterlesen...

„Eier-Wald“„Eier-Wald“ (14.03.2016)

Vielerorts führen waldpädagogisch tätige Forstleute und andere Waldfreunde in den nächsten Tagen Oster-Waldtage durch; die Termine erfahren Sie u.a. hier. Die Besucher können bei dieser Gelegenheit meist nicht nur dem Osterhasen, sondern oft auch der zu dieser Jahreszeit immer interessanten Gedankenverbindung Ostern & Eier nachspüren.
Weiterlesen...

Studie „Naturerleben und Gesundheit“Studie „Naturerleben und Gesundheit“ (14.03.2016)

Naturerleben beeinflusst das psychische, physische und soziale Wohlbefinden von uns Menschen. Es spielt eine wesentliche Rolle im Leben von Kindern ebenso wie von Erwachsenen und älteren Leuten. In Österreich wurde kürzlich eine Studie „Naturerleben und Gesundheit“ publiziert. Sie beschreibt die Auswirkung von Natur auf das menschliche Wohlbefinden unter besonderer Berücksichtigung von Waldlebensräumen.
Weiterlesen...

Waldpädagogik zur „Sonnung der Emsen“Waldpädagogik zur „Sonnung der Emsen“ (14.03.2016)

Nun lockt die wärmende Frühlingssonne vielerorts auch die Roten Waldameisen an die Oberfläche ihrer Burgen. Bei einem Waldspaziergang können wir die Tiere dann in dichten Klumpen auf ihren Nestkuppeln sehen. Das faszinierende Bild „wärmetankender“ Raubinsekten und andere soziale Verhaltensweisen dieser staatenbildenden Tiere wird oft auch für die Waldpädagogik thematisiert.
Weiterlesen...

Nisthilfen-BastelnWaldpädagogisches Nisthilfen-Basteln im Vorfrühling (13.03.2016)

„Bald will der Lenz uns grüßen, von Mittag weht es lau“. So wie diese alte Liedzeile es beschreibt, bricht sich jetzt bald der Frühling mit Wucht die Bahn. Viele Waldpädagogen haben nun schon auf Lenz „umgeschaltet“, wenn sie dieser Tage zum waldpädagogischen Basteln und Werkeln bitten und dabei u.a. den Nisthilfen-Bau anbieten.
Weiterlesen...

Totholz BucheWaldökologie für die Oberstufe (13.03.2016)

Am 28.04.2016 findet in Schneverdingen / Niedersachsen ein Workshop „Waldökologie für die Oberstufe“ statt. Hier erhalten die Teilnehmer grundlegendes Werkzeug für ihren Methodenkoffer, um mit einfachen Mitteln Schülern das Ökosystem Wald aktiv und praxisnah vermitteln zu können.
Weiterlesen...

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...“ (12.03.2016)

Diese GOETHEschen Worte kommen derzeit nicht nur Waldbesuchern in den Sinn, wenn sie bei Vorfrühlings- Wanderungen vom Trompeten der Kraniche, Pinken der Meisen … begleitet werden. Was gibt es in der „Winter-ade-Zeit" in Wald und Flur alles zu sehen, zu hören, zu fühlen, zu tasten oder zu schnuppern, das sich auf jeden Fall lohnt, es bei Waldpädagogik-Veranstaltungen weiterzusagen?
Weiterlesen...

DominosteineSchulwandern (07.03.2016)

Bundesweit können sich zwischen dem 1. Mai und 31. Juli 2016 Schulklassen, Schul-AGs sowie Wandervereine in Kooperation mit Schulen an der Initiative „Schulwandern – Natur erleben. Zukunft bewegen.“ des deutschen Wanderverbands beteiligen. Schulwanderungen ermöglichen ein intensives Erleben von Natur, Landschaft, Kultur und Heimat. Sie schärfen den Blick auch für Details und Veränderungen im Jahresverlauf.
Weiterlesen...

DominosteineNeue Naturlehrmittel: Dominosteine, Klammerkarten... (28.02.2016)

Passend zur Waldfibel in einfacher Sprache gibt es nun ergänzende Lehrmaterialien: Es wurden mit den Motiven dieser kleinen Waldfibel ein Dominospiel und Klammerkarten entwickelt. Beide Materialien laden Kinder spielerisch dazu ein, ihr Wissen über die Tiere und Pflanzen des Waldes zu testen. Die Vorlagen sind zum Ausdrucken und Ausschneiden geeignet.
Weiterlesen...

Hirschkäfer„Waldpädagogik trifft Naturschutz" (27.02.2016)

Das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat die Broschüre „Waldpädagogik trifft Naturschutz" herausgeben. Auf über 50 Seiten finden sich zahlreiche Vorschläge und praxisrelevante Hinweise für die Planung, Vorbereitung und Durchführung von naturschutzrelevanten waldpädagogischen Veranstaltungen.
Weiterlesen...

Werte wachsen im Wald!?„Werte wachsen im Wald!?“ (17.02.2016)

Die diesjährige SDW-Waldpädagogiktagung findet vom 10. bis 11. März 2016 in Bonn zum Thema „Werte wachsen im Wald!? – eine Standortbestimmung der Waldpädagogik“ statt. Naturerfahrung ist seit jeher für die waldpädagogische Arbeit von großer Bedeutung. Aber welche wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt es hierzu? Welche Rolle spielt Naturerfahrungen für die Wertebildung?“
Weiterlesen...

Wald-Gewinnspiel für KitasWald-Gewinnspiel für Kitas (15.02.2016)

Viele Kinder bevorzugen heute eher das bequeme „Abhängen“ vor dem PC als das aufregendere Baumklettern. Mit einem Waldentdecker-Gewinnspiel möchte die SDW speziell Kindertagesstätten motivieren, sich wieder mehr mit der Natur zu beschäftigen: Wenn diese Einrichtungen sich bis zum Sommer 2016 kreativ mit dem Thema Wald auseinandersetzen, können sie ihre Projekte einreichen.
Weiterlesen...

Waldpädagogik-Europanetzwerk10 Jahre Waldpädagogik-Europanetzwerk – und jetzt? (03.02.2016)

Die Welt ist stetig im Wandel – da bleibt auch der Wald nicht außen vor. An ihm steigt derzeit das öffentliche Interesse. Förster wie Waldbesitzer sollten dies als Chance sehen und mit der interessierten Bevölkerung ihr Wissen zum Wald teilen. Dabei spielt die Waldpädagogik eine wichtige Rolle.
Weiterlesen...

Archiv 2015


Für alle Beiträge auf dieser Seite zeichnet Oberforstmeister a.D. Klaus Radestock (ePost info@waldpaedagogik.org) verantwortlich, nicht jedoch für die hier verlinkten Beiträge anderer Autoren.