Neues

Wald und WasserWetter - Klima - Waldpädagogik (22.03.2017)

Der 23. März ist der internationale Tag der Meteorologie - er wird deshalb manchmal „Weltwettertag“ genannt. Dass unser Wald im Rahmen seiner vielfältigen Wohlfahrtswirkungen als „Klimaschützer“, „Klimaarchiv“ und (wohltuender) „Wettermacher“ gilt, ist bekannt. Er sollte in diesen Sympathierollen öfter mal auch in der Waldpädagogik thematisiert werden, und das keineswegs nur mit dem Bau von „Wetterigeln“ aus Kiefernzapfen (Foto). Weiterlesen...

Wald und WasserWald und Wasser (21.03.2017)

1992 wurde durch die Vereinten Nationen der „Tag des Wassers“ ausgerufen. Die Staaten der Welt sind seitdem aufgefordert, jeweils am 22. März mit konkreten Aktionen auf die Bedeutung des Wassers für das Leben aufmerksam zu machen. Lasst uns auch wieder mal in der Waldpädagogik thematisieren, dass zu den bedeutendsten Wohlfahrtswirkungen des Waldes seine Fähigkeit gehört, Wasser zu speichern und zu reinigen. Weiterlesen...

ApfelbaumWaldpädagogik zur „Sonnung der Emsen“ (13.03.2017)

Nun lockt die wärmende Frühlingssonne vielerorts auch die Roten Waldameisen an die Oberfläche ihrer Burgen. Bei einem Waldspaziergang können wir die Tiere dann in dichten Klumpen auf ihren Nestkuppeln sehen. Das faszinierende Bild „wärmetankender“ Raubinsekten und andere soziale Verhaltensweisen dieser staatenbildenden Tiere wird oft auch für die Waldpädagogik thematisiert. Weiterlesen...

ApfelbaumWaldpädagogik im Lutherjahr (03.03.2017)

Die maßgeblich von Martin Luther ausgelöste Reformation gilt der Welt als Quelle gr0ßer religiöser und sozialer Veränderungen. „Wenn ich wüsste, dass heute die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“ – dieses dem Reformator zugeschriebene Zitat ist der Anlass für die Waldfreunde der SDW, heuer im „Lutherjahr“ beim Pflanzen von Bäumen besonders viele Apfelbäume zu setzen. Ich denke, solches könnte (nicht nur zum Tag des Baumes am 25. April) auch Gegenstand der Waldpädagogik sein – in Waldlehrgärten oder Schulwäldern, auf Streuobstwiesen, mit forstlichen Schüler-AGs … Weiterlesen...

ArtenschutzDer Tag des Artenschutzes und die Waldpädagogik (02.03.2017)

1973 wurde in Washington ein globales Artenschutz-Übereinkommen unterzeichnet und der 3. März zum internationalen Tag des Artenschutzes proklamiert. Auch Deutschland fühlt sich dem Abkommen dauerhaft verpflichtet und hat auf diesem Gebiet vielfältige Bemühungen ergriffen. Das trifft ganz besonders für den Wald zu - und ist hier natürlich auch „waldpädagogikrelevant“. Weiterlesen...

Leitfaden „Forstliche Bildungsarbeit“Eine Fundgrube für die Waldpädagogik (26.02.2017)

Kürzlich wurde die 8. Auflage des bayerischen Leitfadens „Forstliche Bildungsarbeit“ vorgestellt. Die 1.200 Seiten starke Ideensammlung vermag es, Kindern und Jugendlichen komplexe Zusammenhänge auf unterhaltsame Weise verständlich zu machen. Mit über 25.000 verkauften Exemplaren seit 1994 ist sie auch ein Exportschlager und inzwischen in neun fremdsprachigen Versionen zu haben: in Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Tschechisch, Kroatisch, Ungarisch, Chinesisch, Vietnamesisch, Mongolisch. Weiterlesen...

Waldpädagogik-EuropanetzwerkNeues vom Waldpädagogik-Europanetzwerk (25.02.2017)

Der 12. Europäische Waldpädagogik-Kongress tagt vom 3. bis 6. Oktober 2017 in Vysocina / Tschechien. Das Motto ist “Waldpädagogik - Abenteuer zwischen Kommunikation und Erziehung“. Die 2018-er Tagung wird dann bereits zum zweiten Mal in Finnland (diesmal am Polarkreis) stattfinden. Übrigens: Das Gremium hat sich ein neues Logo gegeben (Abbildung) gegeben. Weiterlesen...

Blume„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche....“ (22.02.2017)

Diese GOETHEschen Worte kommen derzeit nicht nur Waldbesuchern in den Sinn, wenn sie bei Vorfrühlings-Wanderungen schon vom Pinken der Meisen begleitet werden. Was gibt es in der bald beginnenden „Winter-ade-Zeit" in Wald und Flur alles zu sehen, zu hören, zu fühlen, zu tasten oder zu schnuppern, das sich auf jeden Fall lohnt, es bei Waldpädagogik-Veranstaltungen weiterzusagen? Weiterlesen...

Winterfreud’ und WinterleidWinterfreud’ und Winterleid (08.01.2017)

Eine idyllische Winterlandschaft erfreut nicht nur die rodelnden oder schneeschuhlaufenden Kinder, sondern alle Erholungssuchenden, und das auch und vor allem in tief verschneiten Wäldern. Aber aufgepasst, Augen und Ohren aufsperren und nicht tagträumen: Gefahr droht jetzt nicht nur auf den Straßen, sondern leider auch im Wald! Weiterlesen...

Waldpädagogik im SchneeWaldpädagogik im Schnee (07.01.2017)

Viele Förster, SDW-Mitglieder und andere Waldkenner laden jetzt im Januar zu „Fahndungen“ nach Fährten, Spuren und Geläufen in die verschneiten Reviere ein. Eine idyllische Winterlandschaft erfreut die Erholungssuchenden, macht den Wald aber auch spannend - dem stillen Waldwanderer sind jetzt eine Fülle ganz besonderer Naturbeobachtungen möglich. Weiterlesen...

Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010


Für alle Beiträge auf dieser Seite zeichnet Oberforstmeister a.D. Klaus Radestock (ePost info@waldpaedagogik.org) verantwortlich, nicht jedoch für die hier verlinkten Beiträge anderer Autoren.